Kurt Roth-Fauchère

Ausgangspunkte für deine stille Meditation

Nach einer Einführung – einem Hintergrund oder einer Einordnung – beginnt mit einem kleinen Gong die Meditation. Ich führe dann zum Ausgangspunkt, mit kurzen Hinweisen, vielleicht einer kleinen Geschichte. Ein grosser Gong zeigt an, dass wir angekommen sind. Von nun an ist Stille. Mit dem Ausklingen des Gongs beginnt dein Weg, deine eigene Meditation.

28. Januar 2023 – mein Kern
Meinen Kern wahrnehmen, mein tiefstes Inneres jenseits meiner Kulissen und Schleier.
mehr erklären

Falls dich diese Ausgangspunkte inspirieren und du in einer Gruppe teilnehmen möchtest – zu einem festgelegten Zeitpunkt über Zoom oder schriftlich – schick mir eine kurze Notiz.

Gedanken und Reflexionen

Einige meiner Gedanken und Reflexionen zu Meditation und zu meinem Weg. Vielleicht sind sie auch für dich interessant, wenn auch nur um dir deines eigenen Weges bewusster zu werden.

ONE – EINS

Du möchtest weiter, tiefer gehen?

der bisherige Weg

Jede Meditation bringt mich einen Schritt weiter auf dem spirituellen Weg. Manchmal unmerklich, und ich glaube zu stagnieren, gar zurückzufallen. Manchmal stosse ich wieder auf ein altes Thema, erkenne mein nun tiefer gehendes Verständnis. Manchmal öffnet sich eine Türe in einen neuen Raum, vielleicht sogar ein Fenster hinaus auf eine neue weite Landschaft.

14. Januar 2023 – hinauswachsen
Aus der Stille entfaltet sich mein grösseren Sein, durchdringt – mit dem Bild eines Waldes – mein gewöhnliches Sein, meine gewöhnliche Welt mit ihren Bildern und Vorstellungen, und öffnet die Erfahrung von reinem Sein.
1. Januar 2023 – der Weg
Jenseits meiner gewöhnlichen Welt, alleine, im mystischen Dialog, aus dem Formlosen Form werden lassen.
Zyklus II
Zyklus I
Hilfsmittel